Wissenschaftliche Musik Medizin

Ihr Warenkorb  Warenkorb

Home  •  Site Map  •  Forschung  •  Berichte  •  Experten  •  Med. Musik Präparate  •  Grundlagen  •  News  •  Shop
 

THEORETISCHE GRUNDLAGEN

Die Harmoniegesetze der Natur im Mikrokosmos der Musik

MUSIK & GEHIRN
Teil 1   •   Teil 2

Chronomedizin

Musik als Harmonikaler Medizinischer Datenträger

Der Status des Ohres im Organismus

Das Ohr als medizinisches Instrument

Die Bedeutung der Seele für die Medizin

Die Bedeutung des Bewußtseins in der Medizin

Die Bedeutung der Seele in der menschlichen Evolution

Die Zukunft der Pharmazie

 

 






Peter Hübner - Micro Music Laboratories
Peter Hübner – Die Bedeutung des Bewusstseins in der Medizin


Me­di­zin Ak­tu­ell: Zu­erst be­rich­te­ten Sie aber erst noch über die An­fän­ge der Me­di­zi­ni­schen Re­so­nanz The­ra­pie Mu­sik – über Ih­re Ein­la­dung von Prof. Rosch zu den in­ter­na­tio­na­len Kon­gres­sen des Ame­ri­can In­sti­tu­te of Stress, und wie sich al­les ent­wi­ckelt hat­te.

Peter Hübner: Ja, die­ser gan­ze As­pekt ist in ei­nem spe­zi­el­len Be­richt von mir ganz gut be­schrie­ben und wur­de ja auch schon von Ih­nen in Me­di­zin Ak­tu­ell ver­öf­fent­licht.

Me­di­zin Ak­tu­ell: Ja, das war aber nicht der auf­se­hen­er­re­gen­de Teil Ih­res Vor­trags – son­dern, was die Hö­rer be­weg­te, war im Be­reich der Ge­sund­heit die Sicht des ar­che­ty­pi­schen Klas­si­schen Kom­po­nis­ten über die Be­deu­tung der See­le für die Me­di­zin. Und die­ser As­pekt in­te­res­siert uns auch heu­te in un­se­rem Ge­spräch am meis­ten.

Peter Hübner: Auf die­ser Kon­fe­renz be­müh­ten sich die Wis­sen­schaft­ler und For­scher aus den ver­schie­de­nen wis­sen­schaft­li­chen Fach­be­rei­chen – Me­di­zin, Bio­lo­gie, Phy­sik, Psy­cho­lo­gie, So­zi­o­lo­gie, Theo­lo­gie, Be­wusst­seins­for­schung – aus­nahms­los um ei­ne ganz­heit­li­che Sicht des Le­bens: un­ter dem As­pekt ei­ner er­folg­rei­chen Be­wäl­ti­gung von Stress.

Prof. Paul Rosch, der Prä­si­dent des Ame­ri­can In­sti­tu­te of Stress, hat­te es al­so ganz of­fen­sicht­lich ge­schafft, aus der gan­zen Welt nur hoch­ka­rä­ti­ge For­scher mit je­ner Fra­ge­stel­lung auf die­sen Kon­gress zu ho­len.
Und so be­gann ich al­so mit mei­ner The­se: dass von mei­nem Stand­punkt aus ge­se­hen die See­le das ein­zi­ge ganz­heit­li­che Ele­ment un­se­rer Exis­tenz ist, und dass wir uns des­halb, wenn wir ei­nem Men­schen ganz­heit­lich hel­fen wol­len, auf die See­le kon­zen­trie­ren müs­sen – ob uns das be­quem ist oder nicht.

So äu­ßer­te ich hier in mei­nem Vor­trag mei­ne per­sön­li­che Über­zeu­gung.

Me­di­zin Ak­tu­ell: Herr Hübner, für die wis­sen­schaft­li­che Me­di­zin ist ja die Rol­le, wel­che Sie der See­le in der Ge­sund­heit ein­räu­men, ein ab­so­lu­tes No­vum.

Peter Hübner: Vie­le gro­ße Den­ker der Ge­schich­te ha­ben der Ge­sund­heit der See­le für die Ge­sund­heit des Kör­pers ei­ne gro­ße Be­deu­tung bei­ge­mes­sen – in­dem sie zu­min­dest sag­ten: „Wenn du kör­per­lich ge­sund sein willst, dann küm­me­re dich dar­um, dass es dei­ner See­le gut geht!“
Ich glau­be, ich brau­che hier kei­ne Na­men zu nen­nen, denn es han­delt sich hier ohne Zwei­fel um prak­tisch al­le gro­ßen Den­ker un­se­rer Mensch­heits­ge­schich­te.

Me­di­zin Ak­tu­ell: Aber un­se­re mo­der­ne wis­sen­schaft­li­che Me­di­zin – die Me­di­zin un­se­res na­tur­wis­sen­schaft­lich ge­präg­ten, wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Zeit­al­ters, die Me­di­zin der so­ge­nann­ten mo­der­nen zi­vi­li­sier­ten Welt – zieht zu­min­dest of­fi­zi­ell die See­le für die Ge­sund­heit nicht in Be­tracht; aber schon gar nicht rech­net sie bis­lang mit der See­le als mit ei­nem Or­gan, wel­ches man für die Ge­sund­er­hal­tung mit wis­sen­schaft­li­chen Mit­teln ak­ti­vie­ren könn­te.


MEDIZINISCHE RESONANZ THERAPIE MUSIK®
Medizinische Musikpräparate auf CD
Digitale Studioeinspielung unter der künstlerischen und technischen Leitung des Komponisten und Musikwissenschaftlers Peter Hübner



Hörprogramm:
Harmonie
Mit freundlicher Genehmigung von AAR EDITION INTERNATIONAL
© 1998 -  WISSENSCHAFTLICHE MUSIK MEDIZIN

Änderungen, die dem wissenschaftlichen Fortschritt dienen, vorbehalten.